Digitales Lernen für Shopfloor-Mitarbeiter im Mittelstand

19,99 € (PDF)
sofort lieferbar
Beschreibung
Digitales Lernen für Shopfloor-Mitarbeiter im Mittelstand
von Dr. Wolfgang Gallenberger (Referent Personalentwicklung/HR Expertise Center, Maschinenfabrik Reinhausen)
aus dem Handbuch Digitale Kompetenzentwicklung

Auch im Maschinenbau sind digitale Features am Endprodukt ein wichtiges Merkmal der Differenzierung am Markt. Schon früh hat sich daher das Management der Maschinenfabrik Reinhausen mit den Möglichkeiten der Digitalisierung rings um das eigene Produkt, nämlich Laststufenschalter für Leistungstransformatoren, beschäftigt. Nachdem neue digitale Produkte identifiziert und entwickelt wurden, galt es alle Mitarbeitenden des Unternehmens hinsichtlich dieser Veränderungen zu schulen. Der Autor ermöglicht in seinem Kapitel einen Blick hinter die Kulissen dieser innerbetrieblichen Weiterbildung, insbesondere im Hinblick auf Herausforderungen und Chancen bei der Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Shopfloor.

Das „Handbuch digitale Kompetenzentwicklung“ bietet einen umfassenden Ausblick, aus unterschiedlichen Perspektiven, auf die zukunftsträchtige Ausrichtung von Unternehmen. Dr. Philipp Ramin, Gründer und Geschäftsführer des internationalen Schulungs-, Beratungs- und Forschungsunternehmens Innovationszentrum für Industrie 4.0 GmbH&Co. KG, ist Herausgeber dieses Werks.
Neben top aktuellen Erkenntnissen aus der Forschung, umfasst das Handbuch eine Vielzahl an konkreten Beiträgen aus der Praxis, die dabei helfen die unterschiedlichen Herangehensweisen und branchenspezifische Unterschiede zu verstehen und mit den eigenen Vorgehensweisen zu vergleichen.

#digikompetenzbuch #DigikompetenzBuch
Digitales Lernen für Shopfloor-Mitarbeiter im Mittelstand
von Dr. Wolfgang Gallenberger (Referent Personalentwicklung/HR Expertise Center, Maschinenfabrik Reinhausen)
aus dem Handbuch Digitale Kompetenzentwicklung

Auch im Maschinenbau sind digitale Features am Endprodukt ein wichtiges Merkmal der Differenzierung am Markt. Schon früh hat sich daher das Management der Maschinenfabrik Reinhausen mit den Möglichkeiten der Digitalisierung rings um das eigene Produkt, nämlich Laststufenschalter für Leistungstransformatoren, beschäftigt. Nachdem neue digitale Produkte identifiziert und entwickelt wurden, galt es alle Mitarbeitenden des Unternehmens hinsichtlich dieser Veränderungen zu schulen. Der Autor ermöglicht in seinem Kapitel einen Blick hinter die Kulissen dieser innerbetrieblichen Weiterbildung, insbesondere im Hinblick auf Herausforderungen und Chancen bei der Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Shopfloor.

Das „Handbuch digitale Kompetenzentwicklung“ bietet einen umfassenden Ausblick, aus unterschiedlichen Perspektiven, auf die zukunftsträchtige Ausrichtung von Unternehmen. Dr. Philipp Ramin, Gründer und Geschäftsführer des internationalen Schulungs-, Beratungs- und Forschungsunternehmens Innovationszentrum für Industrie 4.0 GmbH&Co. KG, ist Herausgeber dieses Werks.
Neben top aktuellen Erkenntnissen aus der Forschung, umfasst das Handbuch eine Vielzahl an konkreten Beiträgen aus der Praxis, die dabei helfen die unterschiedlichen Herangehensweisen und branchenspezifische Unterschiede zu verstehen und mit den eigenen Vorgehensweisen zu vergleichen.

#digikompetenzbuch #DigikompetenzBuch
Kundenbewertungen für "Digitales Lernen für Shopfloor-Mitarbeiter im Mittelstand"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Autor(en)

Dr. Wolfgang Gallenberger
hat an der Universität Regensburg Erziehungswissenschaften (Diplom) studiert und dort im Fach Erziehungswissenschaften zur Weiterbildungsbeteiligung älterer Arbeitnehmer promoviert. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Regensburg erhielt er den Preis für gute Lehre der Bayrischen Staatsregierung und befasste sich mit dem Einsatz von Lernplattformen zur Unterstützung der Hochschullehre. Im Juli 2002 ging er an das Institut für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung in Dresden. Auch dort verband er seine bildungspraktischen wie theoretischen Ambitionen. Er bildete Trainer weiter, forschte zu den Wirkungen der präventiven Weiterbildungsmaßnahmen im Arbeits- und Gesundheitsschutz und war Mitbegründer eines bis heute praktizierten Auditsystems zur Qualitätssicherung der Bildungsarbeit in den Unfallversicherungen. Ende 2007 wechselte er zum Softwareunternehmen Capgemini sd&m. Als Head of Learning and Development systematisierte er die Personalentwicklung für die Mitarbeiter der Technology Services der Capgemini Gruppe in DACH. Eine weltweite Umstrukturierung der Human Ressources bei Capgemini nahm er zum Anlass, seinen Traum von der Selbständigkeit als Führungskräftetrainer und Coach in die Praxis ab 2011 umzusetzen. Er beriet diverse größere und mittelständische Unternehmen, erhielt dann aber Mitte 2012 einen Ruf in ein interdisziplinäres Lehrprojekt an die Hochschule Coburg als Professor auf Zeit. Ab Mitte 2016 verantwortete er die technische Weiterbildung der IHK-Akademie in Ostbayern und in Perosnalunion auch die wirtschaftswissenschaftlichen und technischen Studiengänge des Studienzenrums Regensburgs der Hamburger Fernhochschule (HFH). In beiden Rollen förderte er den Einsatz virtueller Elemente in der beruflichen Weiterbildung bzw. berufsbegleitendem Fernstudium. Pilotprojekte zum Einsatz von Lernplattformen und virtuellen Klassenzimmern waren an der Tagesordnung. Dr. Gallenberger wechselte im September 2019 an die Maschinenfabrik Reinhausen. Als Teil des HR Expertise Centers beschäftigt er sich dort mit der Workforce Transformation eines traditionsreichen Unternehmens mit (digitaler) Zukunft.

Herausgeber: Dr. Philipp Ramin, Innovationszentrum für Industrie 4.0
Dr. Philipp Ramin ist Gründer und Geschäftsführer des internationalen Schulungs-, Beratungs- und Forschungsunternehmens Innovationszentrum für Industrie 4.0 und Experte für digitalen Kompetenzaufbau über alle Unternehmensstrukturen hinweg. Philipp Ramin hat das führende internationale E-Learning und Schulungsprogramm für Industrie 4.0 und Digitalisierung entwickelt, das mittlerweile bei Unternehmen in 14 Ländern weltweit durchgeführt wird. Der Fokus liegt hier auf systematischem und kontinuierlichem Wissens- und Kompetenzaufbau hinsichtlich technischer, strategischer und kultureller Aspekte. Auch die erste internationale und unabhängige Online-Plattform für Industrie 4.0 wurde von Philipp Ramin im Jahr 2015 initiiert.

Dr. Wolfgang Gallenberger
hat an der Universität Regensburg Erziehungswissenschaften (Diplom) studiert und dort im Fach Erziehungswissenschaften zur Weiterbildungsbeteiligung älterer Arbeitnehmer promoviert. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Regensburg erhielt er den Preis für gute Lehre der Bayrischen Staatsregierung und befasste sich mit dem Einsatz von Lernplattformen zur Unterstützung der Hochschullehre. Im Juli 2002 ging er an das Institut für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung in Dresden. Auch dort verband er seine bildungspraktischen wie theoretischen Ambitionen. Er bildete Trainer weiter, forschte zu den Wirkungen der präventiven Weiterbildungsmaßnahmen im Arbeits- und Gesundheitsschutz und war Mitbegründer eines bis heute praktizierten Auditsystems zur Qualitätssicherung der Bildungsarbeit in den Unfallversicherungen. Ende 2007 wechselte er zum Softwareunternehmen Capgemini sd&m. Als Head of Learning and Development systematisierte er die Personalentwicklung für die Mitarbeiter der Technology Services der Capgemini Gruppe in DACH. Eine weltweite Umstrukturierung der Human Ressources bei Capgemini nahm er zum Anlass, seinen Traum von der Selbständigkeit als Führungskräftetrainer und Coach in die Praxis ab 2011 umzusetzen. Er beriet diverse größere und mittelständische Unternehmen, erhielt dann aber Mitte 2012 einen Ruf in ein interdisziplinäres Lehrprojekt an die Hochschule Coburg als Professor auf Zeit. Ab Mitte 2016 verantwortete er die technische Weiterbildung der IHK-Akademie in Ostbayern und in Perosnalunion auch die wirtschaftswissenschaftlichen und technischen Studiengänge des Studienzenrums Regensburgs der Hamburger Fernhochschule (HFH). In beiden Rollen förderte er den Einsatz virtueller Elemente in der beruflichen Weiterbildung bzw. berufsbegleitendem Fernstudium. Pilotprojekte zum Einsatz von Lernplattformen und virtuellen Klassenzimmern waren an der Tagesordnung. Dr. Gallenberger wechselte im September 2019 an die Maschinenfabrik Reinhausen. Als Teil des HR Expertise Centers beschäftigt er sich dort mit der Workforce Transformation eines traditionsreichen Unternehmens mit (digitaler) Zukunft.

Herausgeber: Dr. Philipp Ramin, Innovationszentrum für Industrie 4.0
Dr. Philipp Ramin ist Gründer und Geschäftsführer des internationalen Schulungs-, Beratungs- und Forschungsunternehmens Innovationszentrum für Industrie 4.0 und Experte für digitalen Kompetenzaufbau über alle Unternehmensstrukturen hinweg. Philipp Ramin hat das führende internationale E-Learning und Schulungsprogramm für Industrie 4.0 und Digitalisierung entwickelt, das mittlerweile bei Unternehmen in 14 Ländern weltweit durchgeführt wird. Der Fokus liegt hier auf systematischem und kontinuierlichem Wissens- und Kompetenzaufbau hinsichtlich technischer, strategischer und kultureller Aspekte. Auch die erste internationale und unabhängige Online-Plattform für Industrie 4.0 wurde von Philipp Ramin im Jahr 2015 initiiert.

Kunden haben sich ebenfalls angesehen
Kunden haben sich ebenfalls angesehen
NEU
Schweißtechnik
42,99 € 
NEU
NEU
Lean Management
11,99 € 
Fabrikplanung
39,99 € 
The DC-Factory
99,99 € 
NEU
Werkstoffe
129,99 € 
NEU
Holzatlas
249,99 € 
Holzphysik
59,99 € 
NEU
Holzschutz
44,99 € 
NEU
Apache Kafka
44,99 € 
NEU
Umwelttechnik
39,99 € 
Wertstromdesign
11,99 € 
Newsletter

Nichts mehr verpassen!

Aktuelles & Angebote
im monatlichen IT-Newsletter.

Hanser Youtube Channel

Autoreninterviews,
Messebesuche, Buchvorstellungen,
Events
und vieles mehr.

Hanser Podcast

Wissen für die Ohren

Themen aus Wirtschaft,
Management und Technik