Digitale Kompetenzerweiterung bei Continental

eLearnings als Basis und Überblick zur Transformationsqualifizierung

19,99 € (EPUB)
sofort lieferbar
Beschreibung
Digitale Kompetenzerweiterung bei Continental
von Sebastian Borchers (Leiter Continental Institut für Technologie und Transformation (CITT), Continental AG) und Andrea Schindler (Global HR Project Manager und Global HR Business Partner, Continental Automotive GmbH)
aus dem Handbuch Digitale Kompetenzentwicklung

Continental arbeitet an der Mobilität der Zukunft, wobei es das Ziel ist, nachhaltige, vernetzte und intelligente Mobilitätslösungen für unterschiedlichste Anwendungsbereiche zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben. In nahezu allen Tätigkeitsfeldern des Konzerns geht die Verbesserung von Methoden und Prozessen mit einer fortschreitenden Digitalisierung einher.

Dieser Buchbeitrag beschreibt, wie Continental in Anbetracht dieser Herausforderungen für alle Mitarbeiter eine ganzheitliche Qualifizierung durchführte. Die Arbeitsrealität der Lernenden stand dabei im Vordergrund.

Das „Handbuch digitale Kompetenzentwicklung“ bietet einen umfassenden Ausblick, aus unterschiedlichen Perspektiven, auf die zukunftsträchtige Ausrichtung von Unternehmen. Dr. Philipp Ramin, Gründer und Geschäftsführer des internationalen Schulungs-, Beratungs- und Forschungsunternehmens Innovationszentrum für Industrie 4.0 GmbH&Co. KG, ist Herausgeber dieses Werks.
Neben top aktuellen Erkenntnissen aus der Forschung, umfasst das Handbuch eine Vielzahl an konkreten Beiträgen aus der Praxis, die dabei helfen die unterschiedlichen Herangehensweisen und branchenspezifische Unterschiede zu verstehen und mit den eigenen Vorgehensweisen zu vergleichen.

Sehen Sie sich hier das Video zum Buch und das Interview mit der Autorin/dem Autor/den Autoren an:
https://www.youtube.com/watch?v=4ClihF1afSQ
https://youtu.be/spMuckT-TnE

#digikompetenzbuch #Digikompetenzbuch
Digitale Kompetenzerweiterung bei Continental
von Sebastian Borchers (Leiter Continental Institut für Technologie und Transformation (CITT), Continental AG) und Andrea Schindler (Global HR Project Manager und Global HR Business Partner, Continental Automotive GmbH)
aus dem Handbuch Digitale Kompetenzentwicklung

Continental arbeitet an der Mobilität der Zukunft, wobei es das Ziel ist, nachhaltige, vernetzte und intelligente Mobilitätslösungen für unterschiedlichste Anwendungsbereiche zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben. In nahezu allen Tätigkeitsfeldern des Konzerns geht die Verbesserung von Methoden und Prozessen mit einer fortschreitenden Digitalisierung einher.

Dieser Buchbeitrag beschreibt, wie Continental in Anbetracht dieser Herausforderungen für alle Mitarbeiter eine ganzheitliche Qualifizierung durchführte. Die Arbeitsrealität der Lernenden stand dabei im Vordergrund.

Das „Handbuch digitale Kompetenzentwicklung“ bietet einen umfassenden Ausblick, aus unterschiedlichen Perspektiven, auf die zukunftsträchtige Ausrichtung von Unternehmen. Dr. Philipp Ramin, Gründer und Geschäftsführer des internationalen Schulungs-, Beratungs- und Forschungsunternehmens Innovationszentrum für Industrie 4.0 GmbH&Co. KG, ist Herausgeber dieses Werks.
Neben top aktuellen Erkenntnissen aus der Forschung, umfasst das Handbuch eine Vielzahl an konkreten Beiträgen aus der Praxis, die dabei helfen die unterschiedlichen Herangehensweisen und branchenspezifische Unterschiede zu verstehen und mit den eigenen Vorgehensweisen zu vergleichen.

Sehen Sie sich hier das Video zum Buch und das Interview mit der Autorin/dem Autor/den Autoren an:
https://www.youtube.com/watch?v=4ClihF1afSQ
https://youtu.be/spMuckT-TnE

#digikompetenzbuch #Digikompetenzbuch
Kundenbewertungen für "Digitale Kompetenzerweiterung bei Continental"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Autor(en)

Sebastian Borchers
ist überzeugt, dass datenbasierte Analyse und ganzheitliche Konzepte mit konkreten Angeboten die Schlüssel zum Erfolg von Transformationsprozessen sind. Er studierte Betriebswirtschaftslehre in Ingolstadt und London. Nach breiter studienbegleitender Praxiserfahrung, begann er 2004 im Bereich Human Resources in internationalen Unternehmen aus Maschinenbau und Automobilindustrie. Dort betreute er operatives Personalmanagement sowie Veränderungen in neuen Tarifverträgen, Restrukturierung und HR Prozessdesign. Seit 2015 beschäftigte er sich in der Corporate HR Strategy der Continental AG mit agilen Arbeitsmethoden und Projektmanagement. Neben diesen Expertentätigkeiten gehörte er über 5 Jahre dem Betriebsrat der Continental Unternehmenszentrale an. Im Jahr 2018 wurde er Programmleiter von „Continental in Motion!“, einem Programm mit dem Fokus „Interner Arbeitsmarkt“ und „Qualifizierung“ für 58 000 Continental Mitarbeiter in Deutschland. Seit 2019 leitet er das neu gegründete Continental Institut für Technologie und Transformation (CITT). Das Institut ist mit einer internen Akademie das HR Kompetenzzentrum für die Ausgestaltung und Begleitung der Transformation bei Continental.

Andrea Schindler
Auf Grund ihres diversen Hintergrunds ist sie davon überzeugt, dass kontinuierliche Weiterentwicklung und Lernen der Schlüssel zum Erfolg sind. Seit 2014 ist sie bei Continental beschäftigt und durchlief seitdem bereits verschiedene Unternehmensbereiche. Bevor Andrea Schindler bei Continental anfing studierte sie Englisch und Spanisch für Lehramt an Gymnasien und Internationale Handlungskompetenz. Sie schloss ihre Ausbildung 2014 mit dem 2. Staatsexamen ab und kehrte zurück zu Continental, wo sie 2011 bereits als Werksstudentin tätig war. Andrea Schindler begann ihre Karriere als Executive Assistant im Elektronikwerk Regensburg, danach arbeitete sie im Bereich Lean Manufacturing als Trainer und Projektleiter mit dem Fokus auf Prozessoptimierung am Shopfloor. 2018 wechselte sie zu HR in einer Zentralfunktion, zuständig für 30 Elektronikwerke weltweit und übernahm die Projektleitung des Future Learning Projekts. Zentraler Bestandteil war die Entwicklung neuer Lernstrategien und -formate im White und Blue Collar Bereich, u. a. entstand das Trainingsprogramm für Digitale Kompetenzen in Zusammenarbeit mit dem Innovationszentrum I4.0. Seit 2020 ist Andrea Schindler in einer R&D Zentralfunktion im Software Bereich und leitet globale HR Projekte im Bereich Kompetenzmanagement und agile Transformation. Als HR Business Partner unterstützt sie außerdem (Senior) Executives bei allen operativen HR Themen und strategischen Entscheidungen zur Organisationsentwicklung des Bereichs.

Herausgeber: Dr. Philipp Ramin, Innovationszentrum für Industrie 4.0
Dr. Philipp Ramin ist Gründer und Geschäftsführer des internationalen Schulungs-, Beratungs- und Forschungsunternehmens Innovationszentrum für Industrie 4.0 und Experte für digitalen Kompetenzaufbau über alle Unternehmensstrukturen hinweg. Philipp Ramin hat das führende internationale E-Learning und Schulungsprogramm für Industrie 4.0 und Digitalisierung entwickelt, das mittlerweile bei Unternehmen in 14 Ländern weltweit durchgeführt wird. Der Fokus liegt hier auf systematischem und kontinuierlichem Wissens- und Kompetenzaufbau hinsichtlich technischer, strategischer und kultureller Aspekte. Auch die erste internationale und unabhängige Online-Plattform für Industrie 4.0 wurde von Philipp Ramin im Jahr 2015 initiiert.

Sebastian Borchers
ist überzeugt, dass datenbasierte Analyse und ganzheitliche Konzepte mit konkreten Angeboten die Schlüssel zum Erfolg von Transformationsprozessen sind. Er studierte Betriebswirtschaftslehre in Ingolstadt und London. Nach breiter studienbegleitender Praxiserfahrung, begann er 2004 im Bereich Human Resources in internationalen Unternehmen aus Maschinenbau und Automobilindustrie. Dort betreute er operatives Personalmanagement sowie Veränderungen in neuen Tarifverträgen, Restrukturierung und HR Prozessdesign. Seit 2015 beschäftigte er sich in der Corporate HR Strategy der Continental AG mit agilen Arbeitsmethoden und Projektmanagement. Neben diesen Expertentätigkeiten gehörte er über 5 Jahre dem Betriebsrat der Continental Unternehmenszentrale an. Im Jahr 2018 wurde er Programmleiter von „Continental in Motion!“, einem Programm mit dem Fokus „Interner Arbeitsmarkt“ und „Qualifizierung“ für 58 000 Continental Mitarbeiter in Deutschland. Seit 2019 leitet er das neu gegründete Continental Institut für Technologie und Transformation (CITT). Das Institut ist mit einer internen Akademie das HR Kompetenzzentrum für die Ausgestaltung und Begleitung der Transformation bei Continental.

Andrea Schindler
Auf Grund ihres diversen Hintergrunds ist sie davon überzeugt, dass kontinuierliche Weiterentwicklung und Lernen der Schlüssel zum Erfolg sind. Seit 2014 ist sie bei Continental beschäftigt und durchlief seitdem bereits verschiedene Unternehmensbereiche. Bevor Andrea Schindler bei Continental anfing studierte sie Englisch und Spanisch für Lehramt an Gymnasien und Internationale Handlungskompetenz. Sie schloss ihre Ausbildung 2014 mit dem 2. Staatsexamen ab und kehrte zurück zu Continental, wo sie 2011 bereits als Werksstudentin tätig war. Andrea Schindler begann ihre Karriere als Executive Assistant im Elektronikwerk Regensburg, danach arbeitete sie im Bereich Lean Manufacturing als Trainer und Projektleiter mit dem Fokus auf Prozessoptimierung am Shopfloor. 2018 wechselte sie zu HR in einer Zentralfunktion, zuständig für 30 Elektronikwerke weltweit und übernahm die Projektleitung des Future Learning Projekts. Zentraler Bestandteil war die Entwicklung neuer Lernstrategien und -formate im White und Blue Collar Bereich, u. a. entstand das Trainingsprogramm für Digitale Kompetenzen in Zusammenarbeit mit dem Innovationszentrum I4.0. Seit 2020 ist Andrea Schindler in einer R&D Zentralfunktion im Software Bereich und leitet globale HR Projekte im Bereich Kompetenzmanagement und agile Transformation. Als HR Business Partner unterstützt sie außerdem (Senior) Executives bei allen operativen HR Themen und strategischen Entscheidungen zur Organisationsentwicklung des Bereichs.

Herausgeber: Dr. Philipp Ramin, Innovationszentrum für Industrie 4.0
Dr. Philipp Ramin ist Gründer und Geschäftsführer des internationalen Schulungs-, Beratungs- und Forschungsunternehmens Innovationszentrum für Industrie 4.0 und Experte für digitalen Kompetenzaufbau über alle Unternehmensstrukturen hinweg. Philipp Ramin hat das führende internationale E-Learning und Schulungsprogramm für Industrie 4.0 und Digitalisierung entwickelt, das mittlerweile bei Unternehmen in 14 Ländern weltweit durchgeführt wird. Der Fokus liegt hier auf systematischem und kontinuierlichem Wissens- und Kompetenzaufbau hinsichtlich technischer, strategischer und kultureller Aspekte. Auch die erste internationale und unabhängige Online-Plattform für Industrie 4.0 wurde von Philipp Ramin im Jahr 2015 initiiert.

Weitere Titel des Autors Kunden haben sich ebenfalls angesehen
Weitere Titel des Autors
Kunden haben sich ebenfalls angesehen
Newsletter

Nichts mehr verpassen!

Aktuelles & Angebote
im monatlichen IT-Newsletter.

Hanser Youtube Channel

Autoreninterviews,
Messebesuche, Buchvorstellungen,
Events
und vieles mehr.

Hanser Podcast

Wissen für die Ohren

Themen aus Wirtschaft,
Management und Technik