Verarbeitung von Fest- und Flüssigsilikonkautschuken

149,99 € (Print)

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

vorbestellbar
119,99 € (PDF)
Beschreibung
Verarbeitung von Fest- und Flüssigsilikonkautschuken
In der Kunststofftechnik gewinnt der Silikonkautschuk immer mehr an Bedeutung, da er aufgrund seiner hervorragenden Eigenschaften für eine Vielzahl an Anwendungen geeignet ist. In der Medizintechnik wird Silikonkautschuk unter anderem wegen seiner guten Verarbeitbarkeit und physiologischen Unbedenklichkeit anderen Kunststoffen vorgezogen; Im Bereich Automotive prädestiniert der breite Gebrauchstemperaturbereich von -50°C bis +200°C die Silikonkautschuke für Anwendungen im motornahen Bereich. Die hervorragenden Dämpfungs- und Haptikeigenschaften machen Silikonkautschuk für den Wachstumsmarkt der Consumer-Elektronikbranche interessant.
Ziel ist es im Rahmen des Buches den Lesern einen fundierten Einblick in die Verarbeitung von Silikonkautschuk zu geben: Neben der heutigen Prüftechnik zur umfassenden Charakterisierung der mechanischen und physikalischen Eigenschaften, werden den Lesern diverse Möglichkeiten der Verarbeitung von Fest- und Flüssigsilikonkautschuk vorgestellt. Durch aktuelle Anwendungsbeispiele aus Industrie und Forschung werden die Zukunftspotenziale von Silikonkautschuk, auch in Verbindung mit anderen Werkstoffen, aufgezeigt.
Verarbeitung von Fest- und Flüssigsilikonkautschuken
In der Kunststofftechnik gewinnt der Silikonkautschuk immer mehr an Bedeutung, da er aufgrund seiner hervorragenden Eigenschaften für eine Vielzahl an Anwendungen geeignet ist. In der Medizintechnik wird Silikonkautschuk unter anderem wegen seiner guten Verarbeitbarkeit und physiologischen Unbedenklichkeit anderen Kunststoffen vorgezogen; Im Bereich Automotive prädestiniert der breite Gebrauchstemperaturbereich von -50°C bis +200°C die Silikonkautschuke für Anwendungen im motornahen Bereich. Die hervorragenden Dämpfungs- und Haptikeigenschaften machen Silikonkautschuk für den Wachstumsmarkt der Consumer-Elektronikbranche interessant.
Ziel ist es im Rahmen des Buches den Lesern einen fundierten Einblick in die Verarbeitung von Silikonkautschuk zu geben: Neben der heutigen Prüftechnik zur umfassenden Charakterisierung der mechanischen und physikalischen Eigenschaften, werden den Lesern diverse Möglichkeiten der Verarbeitung von Fest- und Flüssigsilikonkautschuk vorgestellt. Durch aktuelle Anwendungsbeispiele aus Industrie und Forschung werden die Zukunftspotenziale von Silikonkautschuk, auch in Verbindung mit anderen Werkstoffen, aufgezeigt.
Kundenbewertungen für "Verarbeitung von Fest- und Flüssigsilikonkautschuken"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Autor(en)

Dr.-Ing. Ralf-Urs Giesen studierte Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Kunststoff- und Verfahrenstechnik an der Universität Paderborn. Von 2007-2009 war Herr Giesen Projektingenieur bei der Firma WÄGA Wärme-Gastechnik GmbH in Kassel. Seit 2009 ist er Mitarbeiter im Fachgebiet Kunststofftechnik der Universität Kassel und leitet seit 2013 die Abteilung Kunststoff-Prozesstechnik und ist Geschäftsführer des Anwendungszentrums Kunststoffverarbeitung (UNIpace) der Universität Kassel. 2017 promovierte er auf dem Gebiet der elektrochromen Kunststoffverscheibung.
Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Heim leitet seit 2008 das Fachgebiet Kunststofftechnik an der Universität Kassel. Das Fachgebiet gliedert sich in die Abteilungen Kunststoff-Prozesstechnik, Thermoplastischer Leichtbau, Materialentwicklung und Verbundwerkstoffe und Funktionenintegration.

Dr.-Ing. Ralf-Urs Giesen studierte Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Kunststoff- und Verfahrenstechnik an der Universität Paderborn. Von 2007-2009 war Herr Giesen Projektingenieur bei der Firma WÄGA Wärme-Gastechnik GmbH in Kassel. Seit 2009 ist er Mitarbeiter im Fachgebiet Kunststofftechnik der Universität Kassel und leitet seit 2013 die Abteilung Kunststoff-Prozesstechnik und ist Geschäftsführer des Anwendungszentrums Kunststoffverarbeitung (UNIpace) der Universität Kassel. 2017 promovierte er auf dem Gebiet der elektrochromen Kunststoffverscheibung.
Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Heim leitet seit 2008 das Fachgebiet Kunststofftechnik an der Universität Kassel. Das Fachgebiet gliedert sich in die Abteilungen Kunststoff-Prozesstechnik, Thermoplastischer Leichtbau, Materialentwicklung und Verbundwerkstoffe und Funktionenintegration.

Auch oft angesehen
Auch oft angesehen
Simulation in der Spritzgießtechnik
179,99 €  199,99 €  
NEU
Werkstoffe
129,99 € 
NEU
Viskosität
129,99 € 
RFID-Handbuch
79,99 € 
NEU
Newsletter

Nichts mehr verpassen!

Aktuelles & Angebote
im monatlichen IT-Newsletter.

Hanser Youtube Channel

Autoreninterviews,
Messebesuche, Buchvorstellungen,
Events
und vieles mehr.

Hanser Podcast

Wissen für die Ohren

Themen aus Wirtschaft,
Management und Technik