Handbuch Industrie 4.0

Geschäftsmodelle, Prozesse, Technik

269,00 € (Print)

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

sofort lieferbar
  • 978-3-446-44642-7
  • 04/2017
    700 Seiten, fester Einband, vierfarbig
  • E-Book Inside
Beschreibung
Handbuch Industrie 4.0
Die Automatisierung der Produktion wird sich weiter beschleunigen. Grund dafür ist die so genannte 4. industrielle Revolution, die in den nächsten Jahren die Art, wie Produkte entwickelt, gefertigt und vertrieben werden, vollständig verändern wird. Durch die digitale Vernetzung der Kunden, Produzenten und Lieferanten werden sich völlig neue Prozesse etablieren. Das vorliegende Handbuch beschreibt

- wie sich die Unternehmen mit Hilfe überall verfügbarer Rechnerleistung (Cloud) und sinnvoll genutzter Datenbankkapazitäten (Big Data) neue Geschäftsfelder erschließen können
- wie durch den Einsatz neuer Technologien kundenindividuelle Produkte und Services wirtschaftlich darstellbar sind
- wie die vorhandenen Ressourcen auf die digitale Fabrik (Smart Factory) umgestellt werden können
- wie die Schnittstellen und die Verknüpfung mit der vorhandenen Informationstechnologie aussehen und wie neue Strukturen und Abläufe etabliert werden
- wie die rechtlichen und sicherheitstechnischen Rahmenbedingungen aussehen.

Viele verfügbaren Automatisierungskomponenten, Werkzeug- und Verarbeitungsmaschinen sind bereits Industrie 4.0-fähig. Die Herausforderung liegt in der Realisierung einer leistungsfähigen Echtzeitkommunikation zwischen diesen so genannten Cyber-physischen Systemen.
Jedes Unternehmen, das in den nächsten Jahren wettbewerbsfähig bleiben möchte, befasst sich bereits konkret mit Industrie 4.0. Dieses Handbuch ist ein unverzichtbarer Begleiter auf dem Weg in dieses neue Industrie-Zeitalter.

In der 2. Auflage werden alle aktuellen Entwicklungen berücksichtigt.
Handbuch Industrie 4.0
Die Automatisierung der Produktion wird sich weiter beschleunigen. Grund dafür ist die so genannte 4. industrielle Revolution, die in den nächsten Jahren die Art, wie Produkte entwickelt, gefertigt und vertrieben werden, vollständig verändern wird. Durch die digitale Vernetzung der Kunden, Produzenten und Lieferanten werden sich völlig neue Prozesse etablieren. Das vorliegende Handbuch beschreibt

- wie sich die Unternehmen mit Hilfe überall verfügbarer Rechnerleistung (Cloud) und sinnvoll genutzter Datenbankkapazitäten (Big Data) neue Geschäftsfelder erschließen können
- wie durch den Einsatz neuer Technologien kundenindividuelle Produkte und Services wirtschaftlich darstellbar sind
- wie die vorhandenen Ressourcen auf die digitale Fabrik (Smart Factory) umgestellt werden können
- wie die Schnittstellen und die Verknüpfung mit der vorhandenen Informationstechnologie aussehen und wie neue Strukturen und Abläufe etabliert werden
- wie die rechtlichen und sicherheitstechnischen Rahmenbedingungen aussehen.

Viele verfügbaren Automatisierungskomponenten, Werkzeug- und Verarbeitungsmaschinen sind bereits Industrie 4.0-fähig. Die Herausforderung liegt in der Realisierung einer leistungsfähigen Echtzeitkommunikation zwischen diesen so genannten Cyber-physischen Systemen.
Jedes Unternehmen, das in den nächsten Jahren wettbewerbsfähig bleiben möchte, befasst sich bereits konkret mit Industrie 4.0. Dieses Handbuch ist ein unverzichtbarer Begleiter auf dem Weg in dieses neue Industrie-Zeitalter.

In der 2. Auflage werden alle aktuellen Entwicklungen berücksichtigt.
Kundenbewertungen für "Handbuch Industrie 4.0"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Autor(en)

Der Herausgeber Prof. Gunther Reinhart ist Ordinarius für Betriebswissenschaften und Montagetechnik an der Technischen Universität München und Institutsleiter des Fraunhofer IGCV in Augsburg.

1993 wurde Prof. Reinhart auf den Lehrstuhl für Betriebswissenschaften und Montagetechnik an der Technischen Universität München und in die Leitung des iwb berufen. Nach zwischenzeitlicher Tätigkeit als Vorstand für Technik und Markt bei der IWKA Aktiengesellschaft in Karlsruhe ist er seit 2007 wieder zurück an der Technischen Universität München und leitet gemeinsam mit Herrn Prof. Dr.-Ing. Michael F. Zäh das zwischenzeitlich auf weit über 100 Mitarbeiter gewachsene Institut an den Standorten Garching bei München und Augsburg. Gleichzeitig ist er Vorstandsvorsitzender des Bayerischen Clusters für Mechatronik und Automation e.V. Seit dem 1. Januar 2009 ist Prof. Reinhart darüber hinaus Leiter der Fraunhofer IWU Projektgruppe für Ressourceneffiziente Mechatronische Verarbeitungsmaschinen (RMV) in Augsburg. Er ist Mitglied bei mehreren wissenschaftlichen Gesellschaften und Akademien (acatech, WGMHI, CIRP, WGP und WiGeP). Er hat ca. 500 Veröffentlichungen in führenden Fachzeitschriften publiziert und ist Autor bzw. Herausgeber von zehn Büchern und zwei Buchreihen. Er hat bisher über 100 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Promotion geführt.

Der Herausgeber Prof. Gunther Reinhart ist Ordinarius für Betriebswissenschaften und Montagetechnik an der Technischen Universität München und Institutsleiter des Fraunhofer IGCV in Augsburg.

1993 wurde Prof. Reinhart auf den Lehrstuhl für Betriebswissenschaften und Montagetechnik an der Technischen Universität München und in die Leitung des iwb berufen. Nach zwischenzeitlicher Tätigkeit als Vorstand für Technik und Markt bei der IWKA Aktiengesellschaft in Karlsruhe ist er seit 2007 wieder zurück an der Technischen Universität München und leitet gemeinsam mit Herrn Prof. Dr.-Ing. Michael F. Zäh das zwischenzeitlich auf weit über 100 Mitarbeiter gewachsene Institut an den Standorten Garching bei München und Augsburg. Gleichzeitig ist er Vorstandsvorsitzender des Bayerischen Clusters für Mechatronik und Automation e.V. Seit dem 1. Januar 2009 ist Prof. Reinhart darüber hinaus Leiter der Fraunhofer IWU Projektgruppe für Ressourceneffiziente Mechatronische Verarbeitungsmaschinen (RMV) in Augsburg. Er ist Mitglied bei mehreren wissenschaftlichen Gesellschaften und Akademien (acatech, WGMHI, CIRP, WGP und WiGeP). Er hat ca. 500 Veröffentlichungen in führenden Fachzeitschriften publiziert und ist Autor bzw. Herausgeber von zehn Büchern und zwei Buchreihen. Er hat bisher über 100 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Promotion geführt.

Rezensionen

"Die Produktion wird zunehmend automatisiert. Mit der Industrie 4.0 verändert sich die Art, wie Produkte entwickelt, gefertigt und vertrieben werden. Durch die digitale Vernetzung der Kunden, Produzenten und Lieferanten werden sich neue Prozesse etablieren. Das Buch beschreibt, wie Unternehmen Cloud-Dienste und Big Data nutzen können." bbr Bänder Bleche Rohre, Oktober 2018

"Weniger Handarbeit, mehr Kopfarbeit - Digitalisierung und industrielle Produktion verschmelzen zunehmend. Wie verändert das Prozesse, Techniken und Geschäftsmodelle? Ein neues Buch liefert Antworten ... In seinem 'Handbuch Industrie 4.0. Geschäftsmodelle, Prozesse, Technik' stellt Gunther Reinhart wichtige Etappen dieser Entwicklung vor und beschreibt mögliche Arbeitswelten von morgen." Sven Ahnert, Deutsche Welle, 02.08.2018

"In diesem umfassenden Handbuch wird dargestellt, wie Industrie 4.0 durch den Einsatz neuer Technologien und neuer Services wirtschaftlich umgesetzt werden kann....konzeptionell klar, gut verständlich und sorgfältig aufbereitet. Es bietet einen hochwertigen und nützlichen Begleiter auf dem Weg in das neue Industrie-4.0-Zeitalter." Christian Seitz, Automation Valley Nordbayern, 18.09.2017

"... ein unverzichtbarer Begleiter auf dem Weg in dieses neue Industrie-Zeitalter." Schweißen und Schneiden, April 2017


"Die Produktion wird zunehmend automatisiert. Mit der Industrie 4.0 verändert sich die Art, wie Produkte entwickelt, gefertigt und vertrieben werden. Durch die digitale Vernetzung der Kunden, Produzenten und Lieferanten werden sich neue Prozesse etablieren. Das Buch beschreibt, wie Unternehmen Cloud-Dienste und Big Data nutzen können." bbr Bänder Bleche Rohre, Oktober 2018

"Weniger Handarbeit, mehr Kopfarbeit - Digitalisierung und industrielle Produktion verschmelzen zunehmend. Wie verändert das Prozesse, Techniken und Geschäftsmodelle? Ein neues Buch liefert Antworten ... In seinem 'Handbuch Industrie 4.0. Geschäftsmodelle, Prozesse, Technik' stellt Gunther Reinhart wichtige Etappen dieser Entwicklung vor und beschreibt mögliche Arbeitswelten von morgen." Sven Ahnert, Deutsche Welle, 02.08.2018

"In diesem umfassenden Handbuch wird dargestellt, wie Industrie 4.0 durch den Einsatz neuer Technologien und neuer Services wirtschaftlich umgesetzt werden kann....konzeptionell klar, gut verständlich und sorgfältig aufbereitet. Es bietet einen hochwertigen und nützlichen Begleiter auf dem Weg in das neue Industrie-4.0-Zeitalter." Christian Seitz, Automation Valley Nordbayern, 18.09.2017

"... ein unverzichtbarer Begleiter auf dem Weg in dieses neue Industrie-Zeitalter." Schweißen und Schneiden, April 2017


Newsletter

Nichts mehr verpassen!

Aktuelles & Angebote
im monatlichen IT-Newsletter.

Hanser Youtube Channel

Autoreninterviews,
Messebesuche, Buchvorstellungen,
Events
und vieles mehr.

Hanser Podcast

Wissen für die Ohren

Themen aus Wirtschaft,
Management und Technik