Fokus Technologiemarkt

Technologiepotenziale identifizieren – Marktchancen realisieren

39,99 € (PDF)
sofort lieferbar
Beschreibung
Fokus Technologiemarkt
Im Buch "Fokus Markt" werden die Ergebnisse des III. Fraunhofer Präsidialprojektes zusammengefasst. Ziel dieses Präsidialprojektes war die Entwicklung eines ganzheitlichen Methodenportfolios, dessen Methoden die einzelnen Schritte innerhalb des Technologiemanagements bestmöglich unterstützen. Da von erfolgreichem Technologiemanagement erst gesprochen werden kann, wenn Technologien am Markt erfolgreich sind, ist es von größter Bedeutung, dass die Prozesskette von der Technologieentwicklungsfähigkeit, über die Technologiefrüherkennung bis zur Technologievermarktung geschlossen und methodisch unterstützt wird. Die hierfür entwickelten Methoden werden im Buch ausführlich dargestellt und mit Praxisbeispielen hinterlegt:
- TechAudit® gibt Auskunft über die Technologieentwicklungsfähigkeit (TEF) eines Institutes / eines Unternehmens
- TechnologieRadar identifiziert relevante Gegenwarts- und Zukunftstechnologien und unterstützt Erstellung eines eigenen Technologiebedarfsprofils
- Ressourceneffizienzanalyse unterstützt bei der systematischen Identifikation und Bewertung von Technologien für die erfolgreiche Entwicklung oder Optimierung ressourceneffizienter Produkte und Prozesse
- TechnologieKompass informiert über den Reifegrad einer Technologie, Erfolgspotenzial sowie die zugehörigen Eintrittsbarrieren.
- White-Spot-Analyse identifiziert auf effiziente Weise nicht patentierte, technische Entwicklungspotenziale innerhalb eines Technologiefeldes und ermöglicht es, vorhandenes Problemlösungspotenzial auf weitere Anwendungen zu übertragen und auf diese Weise neue Märkte zu identifizieren.
- MarktExplorer liefert Informationen darüber, welche neuen Märkte für eine bestimmte Technologie das größte Potenzial bieten ( = Diversifikationsmöglichkeiten für Technologien) und welche Schritte zur Erschließung dieses Potenzials unternommen werden müssen
Fokus Technologiemarkt
Im Buch "Fokus Markt" werden die Ergebnisse des III. Fraunhofer Präsidialprojektes zusammengefasst. Ziel dieses Präsidialprojektes war die Entwicklung eines ganzheitlichen Methodenportfolios, dessen Methoden die einzelnen Schritte innerhalb des Technologiemanagements bestmöglich unterstützen. Da von erfolgreichem Technologiemanagement erst gesprochen werden kann, wenn Technologien am Markt erfolgreich sind, ist es von größter Bedeutung, dass die Prozesskette von der Technologieentwicklungsfähigkeit, über die Technologiefrüherkennung bis zur Technologievermarktung geschlossen und methodisch unterstützt wird. Die hierfür entwickelten Methoden werden im Buch ausführlich dargestellt und mit Praxisbeispielen hinterlegt:
- TechAudit® gibt Auskunft über die Technologieentwicklungsfähigkeit (TEF) eines Institutes / eines Unternehmens
- TechnologieRadar identifiziert relevante Gegenwarts- und Zukunftstechnologien und unterstützt Erstellung eines eigenen Technologiebedarfsprofils
- Ressourceneffizienzanalyse unterstützt bei der systematischen Identifikation und Bewertung von Technologien für die erfolgreiche Entwicklung oder Optimierung ressourceneffizienter Produkte und Prozesse
- TechnologieKompass informiert über den Reifegrad einer Technologie, Erfolgspotenzial sowie die zugehörigen Eintrittsbarrieren.
- White-Spot-Analyse identifiziert auf effiziente Weise nicht patentierte, technische Entwicklungspotenziale innerhalb eines Technologiefeldes und ermöglicht es, vorhandenes Problemlösungspotenzial auf weitere Anwendungen zu übertragen und auf diese Weise neue Märkte zu identifizieren.
- MarktExplorer liefert Informationen darüber, welche neuen Märkte für eine bestimmte Technologie das größte Potenzial bieten ( = Diversifikationsmöglichkeiten für Technologien) und welche Schritte zur Erschließung dieses Potenzials unternommen werden müssen
Kundenbewertungen für "Fokus Technologiemarkt"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Autor(en)

Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bullinger, Jahrgang 1944, absolvierte eine Lehre als Betriebsschlosser bei der Daimler-Benz AG und studierte danach Maschinenbau. 1974 promovierte er mit Auszeichnung und habilitierte 1978 an der Universität Stuttgart.
Prof. Bullinger war erster Institutsleiter des 1981 neu gegründeten Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO). Ab dem Jahr 1991 leitete er zusätzlich das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart. Im Jahr 2002 wurde er in das Präsidentenamt der Fraunhofer-Gesellschaft in München berufen. Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt angewandte Forschung mit dem Ziel, die Innovationsfähigkeit der heimischen Wirtschaft zu fördern und damit den Standort Deutschland zu stärken.
Forschungsschwerpunkte von Prof. Bullinger liegen auf dem Gebiet des Technologie- und Innovationsmanagements. Neben zahlreichen nationalen und internationalen wissenschaftlichen Auszeichnungen erhielt er 2006 das große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland, verliehen durch den Bundespräsidenten.
Im Jahr 2009 ist Prof. Bullinger zum ‚Manager des Jahres' gewählt worden. Das Manager Magazin zeichnete Bullinger dafür aus, besonders im Krisenjahr die technologischen Innovationen der Fraunhofer-Gesellschaft vorangetrieben zu haben, was ihn zu einer Schlüsselfigur für Deutschlands Zukunftsfähigkeit machte.
Über die Autoren
Ca. 30 Autoren aus insgesamt 14 verschiedenen Fraunhofer Instituten. Unter den Autoren befinden sich Mitglieder der Institutsleitung, Abteilungs- und Gruppenleiter sowie wissenschaftliche Mitarbeiter. Alle Autoren haben langjährige Erfahrungen auf den Gebieten Innovations- und Technologiemanagement und Produkt- und Technologieentwicklung.

Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bullinger, Jahrgang 1944, absolvierte eine Lehre als Betriebsschlosser bei der Daimler-Benz AG und studierte danach Maschinenbau. 1974 promovierte er mit Auszeichnung und habilitierte 1978 an der Universität Stuttgart.
Prof. Bullinger war erster Institutsleiter des 1981 neu gegründeten Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO). Ab dem Jahr 1991 leitete er zusätzlich das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart. Im Jahr 2002 wurde er in das Präsidentenamt der Fraunhofer-Gesellschaft in München berufen. Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt angewandte Forschung mit dem Ziel, die Innovationsfähigkeit der heimischen Wirtschaft zu fördern und damit den Standort Deutschland zu stärken.
Forschungsschwerpunkte von Prof. Bullinger liegen auf dem Gebiet des Technologie- und Innovationsmanagements. Neben zahlreichen nationalen und internationalen wissenschaftlichen Auszeichnungen erhielt er 2006 das große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland, verliehen durch den Bundespräsidenten.
Im Jahr 2009 ist Prof. Bullinger zum ‚Manager des Jahres' gewählt worden. Das Manager Magazin zeichnete Bullinger dafür aus, besonders im Krisenjahr die technologischen Innovationen der Fraunhofer-Gesellschaft vorangetrieben zu haben, was ihn zu einer Schlüsselfigur für Deutschlands Zukunftsfähigkeit machte.
Über die Autoren
Ca. 30 Autoren aus insgesamt 14 verschiedenen Fraunhofer Instituten. Unter den Autoren befinden sich Mitglieder der Institutsleitung, Abteilungs- und Gruppenleiter sowie wissenschaftliche Mitarbeiter. Alle Autoren haben langjährige Erfahrungen auf den Gebieten Innovations- und Technologiemanagement und Produkt- und Technologieentwicklung.

Weitere Titel des Autors Kunden haben sich ebenfalls angesehen
Weitere Titel des Autors
Morgenstadt
24,90 € 
Kunden haben sich ebenfalls angesehen
Newsletter

Nichts mehr verpassen!

Aktuelles & Angebote
im monatlichen IT-Newsletter.

Hanser Youtube Channel

Autoreninterviews,
Messebesuche, Buchvorstellungen,
Events
und vieles mehr.

Hanser Podcast

Wissen für die Ohren

Themen aus Wirtschaft,
Management und Technik