Wahrscheinlich Mord

Mathematik im Zeugenstand

Übersetzt von:
Klaus Fritz

€15,99 (EPUB)
sofort lieferbar
Beschreibung
Wahrscheinlich Mord
„Wahrscheinlich Mord“ versammelt acht spektakuläre Gerichtsfälle, in deren Kern ein mathematischer Irrtum stand. Leila Schneps und Coralie Colmez erzählen Geschichten von unschuldig Verurteilten wie Sally Clark, die irrtümlich des Mordes an ihren Kindern beschuldigt wurde. Und von umstrittenen Fällen wie dem um Amanda Knox, die vielleicht noch im Gefängnis säße, wenn der Richter eine Ahnung von Wahrscheinlichkeitsrechnung gehabt hätte. Die fatalen Rechtsirrtümer zeigen, dass die unsachgemäße Anwendung von Mathematik vor Gericht den Unterschied zwischen Freiheit und Haft, Leben und Tod bedeuten kann. Ein Buch, das sich wie ein Krimi liest - und nebenbei in die Geheimnisse der Statistik einführt.
Wahrscheinlich Mord
„Wahrscheinlich Mord“ versammelt acht spektakuläre Gerichtsfälle, in deren Kern ein mathematischer Irrtum stand. Leila Schneps und Coralie Colmez erzählen Geschichten von unschuldig Verurteilten wie Sally Clark, die irrtümlich des Mordes an ihren Kindern beschuldigt wurde. Und von umstrittenen Fällen wie dem um Amanda Knox, die vielleicht noch im Gefängnis säße, wenn der Richter eine Ahnung von Wahrscheinlichkeitsrechnung gehabt hätte. Die fatalen Rechtsirrtümer zeigen, dass die unsachgemäße Anwendung von Mathematik vor Gericht den Unterschied zwischen Freiheit und Haft, Leben und Tod bedeuten kann. Ein Buch, das sich wie ein Krimi liest - und nebenbei in die Geheimnisse der Statistik einführt.
Customer evaluation for "Wahrscheinlich Mord"
Write an evaluation
Evaluations will be activated after verification.

The fields marked with * are required.

Autor(en)

Leila Schneps hat in Harvard, Tochter Coralie Colmez in Cambridge Mathematik studiert. Beide haben akademische Preise gewonnen. Schneps forscht und lehrt an der Universität von Paris. Colmez lebt in London, war Teil der »Math Task Force« von David Cameron und betreibt den Blog mathsontrial.blogspot.com. Schneps und Colmez sind beide Teil der »Bayes and Law«-Forschungsgruppe, einem internationalen Team, das an der Verbesserung des Gebrauchs statistischer Methoden vor Gericht arbeitet.

Leila Schneps hat in Harvard, Tochter Coralie Colmez in Cambridge Mathematik studiert. Beide haben akademische Preise gewonnen. Schneps forscht und lehrt an der Universität von Paris. Colmez lebt in London, war Teil der »Math Task Force« von David Cameron und betreibt den Blog mathsontrial.blogspot.com. Schneps und Colmez sind beide Teil der »Bayes and Law«-Forschungsgruppe, einem internationalen Team, das an der Verbesserung des Gebrauchs statistischer Methoden vor Gericht arbeitet.